Archiv

Beiträge

FDP Hamburg-Nord: Schaffung von Eigenheimen in Klein Borstel ist Teil einer ausgewogenen Wohnungsbauvielfalt

Gepostet am 10. Dezember 2018

Vor zwei Wochen hat die Verwaltung im Rahmen einer Öffentlichen Plandiskussion zum Bebauungsplan Ohlsdorf 30 einen Vorschlag zur Nachfolgebebauung auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft „Am Anzuchtgarten“ in Klein Borstel vorgestellt. Demnach ist neben – zum Großteil gefördertem – Geschosswohnungsbau auch der Bau von 41 Eigenheimen vorgesehen. Dieser Entwurf stieß bei vielen Bürgerinnen und Bürgern in Klein Borstel auf Zustimmung. Dagegen haben SPD, Grüne und Linke in der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses am 6. Dezember 2018 einen Antrag beschlossen, der unter anderem vorsieht, zu prüfen, ob die Eigenheime nicht komplett durch Geschosswohnungsbau ersetzt werden könnten. Der stadtentwicklungspolitische Sprecher der Freien Demokraten in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord, Claus-Joachim Dickow, zeigt sich irritiert: Freie Demokraten für Mix aus verschiedenen Wohnformen im Bezirk

Weiterlesen…

FDP Hamburg-Nord: Wohnungsbau am Mühlenkampkanal ist Gebot hanseatischer Vernunft

Gepostet am 4. Dezember 2018

Da der Abstimmungszeitraum zum Bürgerentscheid unter dem Titel „SOS-Mühlenkampkanal“ in Hamburg-Nord am 06.12.2018 endet, haben die Freien Demokraten im Schlussspurt ein politisches Walk-around vor Ort durchgeführt, um über das Vorhaben aufzuklären.
Claus-Joachim Dickow, Sprecher der Freien Demokraten in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord: „Der Rundgang hat uns noch einmal in unserer Auffassung bestärkt, dass der geplante maßvolle Wohnungsbau an dieser Stelle sinnvoll und angesichts der nach wie vor hohen Nachfrage letztendlich auch ein Gebot hanseatischer Vernunft ist.

Weiterlesen…

Terminhinweis der FDP Hamburg-Nord: Politisches Walk-around am 02.12.2018 zum Bürgerentscheid Mühlenkampkanal

Gepostet am 30. November 2018

Der Abstimmungszeitraum zum Bürgerentscheid unter dem Titel „SOS-Mühlenkampkanal“ in Hamburg-Nord läuft noch bis zum 06.12.2018. Um im Schlussspurt der Abstimmung aufzuklären und für bezahlbaren Wohnraum inklusive eines für die Allgemeinheit zugänglichen naturnahen Ufergeländes Flagge zu zeigen, organisieren die Liberalen ein

Politisches Walk-around der FDP Hamburg-Nord
am Sonntag, den 02.12.2018 um 12:30 Uhr
Dorotheenstraße 12, 22303 Hamburg

Weiterlesen…

FDP Hamburg-Nord: HVV-Mobilmachung kein großer Wurf

Gepostet am 28. November 2018

Nach Auswertung der Änderungen im HVV zum Fahrplanwechsel am 09.12.2018 und im Laufe des Jahres 2019 erklärt der Sprecher der Freien Demokraten in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord Claus-Joachim Dickow: „In Hinblick auf den Bezirk Hamburg-Nord entpuppen sich die als große Mobilmachung angekündigten Änderungen im HVV eher als kleines Karo. Der große Wurf bleibt auch bei diesem Fahrplanwechsel aus. Leider weiterhin Kurzzüge auf der Linie S1

Weiterlesen…

FDP Hamburg-Nord fordert Gesamtkonzept zur Umgestaltung der öffentlichen Fläche im Umfeld der U-Bahn Lattenkamp

Gepostet am 20. November 2018

Die Bahnhofsvorplätze auf der Ost- und Westseite der U-Bahnanlage Lattenkamp sind beschämend hässlich, zum Teil verwahrlost und heben sich gegenüber der gepflegten Bebelallee auffällig als Schandfleck ab. Das Bezirksamt Hamburg-Nord hat nun nach jahrelangem Stillstand die Betriebsgesellschaft Bike + Ride (B+R) mit der Entwicklung eines Konzeptes für die Anlage Lattenkamp beauftragt. Die erste Verschickung dieses Konzeptes wurde im Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude am 19.11.2018 präsentiert. Deshalb fordern die Freien Demokraten das Bezirksamt Hamburg-Nord ein Gesamtkonzept zur Umgestaltung der Vorplätze die die Belange aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer berücksichtigen und die Attraktivität der öffentlichen Fläche und des Stadtgrüns im Zuge einer Umgestaltung deutlich erhöht.

Weiterlesen…

FDP Hamburg-Nord offen in der Diskussion um gemeinsame Gräber von Menschen mit Haustier

Gepostet am 20. November 2018

In der Diskussion um gemeinsame Gräber von Menschen mit Haustier auf dem Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf zeigen sich die Freien Demokraten in Hamburg-Nord grundsätzlich offen. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der FDP Hamburg-Nord, Petra Wichmann-Reiß: „Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass konventionelle Grabbeisetzungen schon seit längerem tendenziell eher rückläufig sind. Insofern ist es nur konsequent, dass der Ohlsdorfer Friedhof den sich wandelnden individuellen Bestattungswünschen verstärkt Rechnung trägt und mehr Vielfalt in einem geordneten Rahmen ermöglichen möchte.

Weiterlesen…

FDP Hamburg-Nord: Viel Rückenwind für den Bezirks- und Europawahlkampf

Gepostet am 19. November 2018

Mit viel Rückenwind für die Bezirks- und Europawahl im Mai 2019 kehren die Freien Demokraten aus Hamburg-Nord vom Landesparteitag am vergangenen Wochenende zurück. Dazu erklärt der Vorsitzende der FDP Hamburg-Nord, Robert Bläsing: „Das einstimmig beschlossene Bezirksprogramm der Hamburger Freien Demokraten steht für eine neue Qualität der innerparteilichen Zusammenarbeit und beinhaltet viele bahnbrechende und wegweisende Beschlüsse: Bürgernahe effiziente Metropolbezirke für Hamburg, Die Liberale Mobilitätszusage für Hamburg, Eine starke Stimme in Europa für Hamburg

Weiterlesen…

FDP Hamburg-Nord: Hohe Gebühren bei Fehlalarmen sind kontraproduktiv für Einbruchschutz

Gepostet am 19. November 2018

Hamburg stellt den Wohnungseigentümern, Hausbesitzern oder Mietern, deren Einbruchmeldeanlage einen Falschalarm auslöst, für das Ausrücken der Polizei je Einsatz regelmäßig 220,- Euro in Rechnung. Damit liegt Hamburg bundesweit an der Spitze der Gebührenhöhe. Ralf Lindenberg, Mitglied für die Freien Demokraten in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord aus Alsterdorf: Die Bürger werden einerseits aufgefordert, wachsam zu sein, sich wirksam zu schützen und bei jedem Verdacht in Zweifel immer 110 zu wählen, damit die nach wie vor hohen Einbruchsquoten sinken. Andererseits wird dies konterkariert, indem die Bürgerinnen und Bürger mit hohen Gebühren von technischen Nachrüstungen abgeschreckt werden.

Weiterlesen…

Kandidatinnen und Kandidaten der FDP Hamburg-Nord zur Bezirksversammlungswahl 2019 stehen fest

Gepostet am 24. Oktober 2018

Nachdem am 18. Oktober 2018 die Aufstellungsversammlung für Eppendorf und Winterhude absolviert wurde, stehen die Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten der Freien Demokraten für die Wahl der Bezirksversammlung Hamburg-Nord am 26. Mai 2019 fest. Insgesamt haben wir 52 Bewerberinnen und Bewerber in Barmbek-Uhlenhorst (24 in drei Wahlkreisen), Eppendorf-Winterhude (16 in zwei Wahlkreisen) und Fuhlsbüttel-Langenhorn (12 in zwei Wahlkreisen) aufgestellt.

Weiterlesen…

FDP: Rot-Grün drückt sich vor Debatte um umstrittene Stellvertreterregelung im Bezirksamt Hamburg-Nord

Gepostet am 20. Oktober 2018

Nachdem die Freien Demokraten beantragt haben, dass die umstrittene Stellvertreterregelung im Bezirksamt Hamburg-Nord, wonach die geschäftsführende Leitung des Amtes durch Yvonne Nische ausgeübt wird, wieder zurückgenommen wird, ist der Antrag am Donnerstagabend vom vorsitzenden Mitglied der Bezirksversammlung (SPD) mit fadenscheinigen Argumenten nicht zur Beratung und Beschlussfassung zugelassen worden.

Weiterlesen…