Dickow: „Bushaltestelle an der U-Bahn Habichtstraße ist ein gutes Signal.“

Gepostet am 17. November 2019

Auf Antrag der FDP-Fraktion hatte sich der Regionalausschuss Barmbek-Uhlenhorst- Hohenfelde-Dulsberg im September 2019 dafür ausgesprochen, dass die bisher provisorische Haltestelle des Metrobusses 28 an der U-Bahn Habichtstraße auch über die Bauarbeiten am Ring 2 hinaus dauerhaft erhalten bleibt. Aufgrund dieses Beschlusses hat die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation erklärt, dass sie dem Vorschlag folgt und die Haltestelle dauerhaft etablieren will.

Der Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord, Claus- Joachim Dickow, begrüßt die Entscheidung der Fachbehörde und erklärt dazu: „Die Entscheidung für eine dauerhafte Bushaltestelle an der U-Bahnhaltestelle Habichtstraße ist ein wichtiges Signal für die Menschen in Barmbek-Nord, dass sie an einer guten Vernetzung des ÖPNV teilhaben können. Wer die Verkehrswende zu mehr Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs erreichen möchte, muss auch vor Ort solche Entscheidungen durchsetzen. Dafür steht die FDP. Deswegen ist die Entscheidung für eine dauerhafte Bushaltestelle an der U-Bahn Habichtstraße ein wichtiges Signal!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.