Bezirksamt Nord: Freikartenaffäre wird zur politischen Belastung

Gepostet am 15. Oktober 2018

Anlässlich der Anklageerhebung gegen SPD-Finanzstaatsrätin Badde im Zuge der Freikarten-Affäre für das Rolling Stones-Konzert erklärt der Vorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Michael Kruse: Die Anklageerhebung der Staatsanwaltschaft und die postwendende Versetzung von Staatsrätin Badde in den einstweiligen Ruhestand werfen neue Fragen auf. Sie konterkarieren die Aussagen der Finanzbehörde aus dem Herbst 2017, die eine Genehmigung der Annahme der Freikarten durch das Bezirksamt Nord bestritten hatte. Auch der damalige Finanzsenator und heutige Bürgermeister Peter Tschentscher wird sich unangenehme Fragen gefallen lassen müssen, was in seiner Behörde passiert ist. Vor dem Hintergrund der Anklageerhebung steht die Ernennung von Yvonne Nische zur Leiterin des Bezirksamts Nord in den Sternen. Für den Bezirk Nord ist diese Hängepartie eine zunehmende Belastung.

https://www.abendblatt.de/nachrichten/article215575795/Freikarten-Affaere-Staatsanwaltschaft-klagt-Staatsraetin-an.html

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.